Timo Mueller

Eiweisspulver Test 2020: Die besten Eiweißpulver im Vergleich

Die besten Eiweisspulver in der Übersicht

Eiweisspulver Ratgeber: Alles was Du zu vor dem Kauf wissen musst!

Wissenwerten über Eiweisspulver

Es gibt ein Sprichwort in Turnhallenkreisen, das so lautet: Bauchmuskeln werden in der Turnhalle gemacht und in der Küche enthüllt. Dies gilt nicht nur für die Bauchmuskeln, sondern auch für die meisten anderen Muskeln. Und um magere Muskelmasse aufzubauen, muss man Eiweiß zu sich nehmen, das idealerweise aus einer Vielzahl von Vollwertnahrungsmitteln gewonnen wird.

Gute Eiweißquellen sind Hühnerbrust, mageres Steak, Lachs, Nüsse, Samen, Eier und mehr. Um die Muskelerholung und damit den Muskelaufbau zu unterstützen, müssen Sie Ihren Körper regelmäßig mit Protein versorgen, da wir keine Proteinreserven haben.

Über die richtige Menge an Protein wird unter Fachleuten ständig diskutiert, aber der allgemeine Konsens lautet derzeit, dass Sie bei einem rigorosen Training zwischen 1,8 und 2,2 Gramm Protein pro Körperkilogramm und Tag einnehmen müssen.

Das Navigieren durch das Minenfeld der Terminologie der Proteinshake kann ein Alptraum sein, da es zahlreiche Arten gibt, die alle unterschiedlich funktionieren und jede für die Verwendung zu verschiedenen Tageszeiten konzipiert ist.

Molke und Kasein sind zwei der häufigsten Proteinarten, wobei letzteres als ein Protein mit langsamer Freisetzung wirkt, das normalerweise vor dem Schlafengehen eingenommen wird und den Körper bei der Reparatur und dem Muskelaufbau in Ruhe unterstützt.

Molkeprotein ist bei weitem die beliebteste schnell wirkende Wahl und kann zu jeder Tageszeit eingenommen werden, um Ihren Proteinbedarf zu decken. Normalerweise wird es aus einem Milchderivat hergestellt, aber viele Optionen auf veganer Pflanzenbasis sind heute weit verbreitet.

Wenn Sie investieren möchten, sollten Sie sich die Nährwertangaben auf dem Becher genau ansehen. Halten Sie sich von zugesetztem Zucker, Emulgatoren, chemischen Süßungsmitteln und anderen unangenehmen Stoffen fern, die oft in billigeren Produkten enthalten sind, um sie zu vermeiden.

Geben Sie etwas mehr Geld aus, und es ist wahrscheinlich, dass Sie einen viel höheren Anteil an hochwertigem Protein pro Portion erhalten, während die hochwertigeren Produkte auch dazu neigen, sich leichter mit der von Ihnen gewählten Flüssigkeit zu vermischen.

Die besten Gewichte: Top-Hanteln für zu Hause
Beste Kesselglocke für Gewichtsabnahme, Ganzkörpertraining und alles, was strafft
Beste Langhantel: für zu Hause, die beste olympische Stange, E-Z Curlstange und Fangstange
bestes Eiweißpulver

Wie man Eiweisspulver verwendet

Es gibt viele widersprüchliche Denkschulen über die optimale Tageszeit für einen Shake, aber die meisten sind sich einig, dass die Zeit nach dem Training ein guter Zeitpunkt ist, um einen Schuss Molkenprotein in das System zu bekommen.

Die am wenigsten kalorienhaltige Art und Weise, einen Proteinshake zuzubereiten, besteht darin, das Pulver mit kaltem Wasser in einem Shaker oder Mixer zu mischen, was normalerweise zu einer dünneren Konsistenz und einem schwächeren Geschmack führt, aber fast kein Fett enthält.

Natürlich kann man das Pulver auch mit Kuhmilch oder veganen Alternativen mischen, etwas Erdnussbutter, einen Klumpen Schokoladeneis und eine Handvoll Kirschen einrühren und in einen Mixer geben, um einen wirklich opulenten Genuss zu erhalten, aber die Taille wird es Ihnen wahrscheinlich nicht danken.

Es gibt auch viele Online-Ressourcen für diejenigen, die kreativ werden und etwas Eiweißpulver in ihre Backwaren und kulinarischen Kreationen streuen möchten, aber wir raten Ihnen, bei kaltem Wasser zu bleiben und das Zeug herunterzuziehen, um die schnellsten und bequemsten Ergebnisse zu erzielen.

Nehmen Sie eines zum Frühstück, zum Mittagessen oder als Getränk vor dem Schlafengehen, um das Protein in Ihrer Ernährung aufzufüllen, aber achten Sie darauf, dass Sie sich an die empfohlene Tagesdosis halten und es nicht übertreiben.

Eine übermäßige Eiweißzufuhr kann Ihre Nieren und Leber zusätzlich belasten, die sich bei der Verarbeitung der überschüssigen Nährstoffe stärker anstrengen müssen.

Braucht man Eiweißpulver zum Muskelaufbau?

Eiweisspulver Fazit

Quellen und weiterführende Links

  • https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/bit.260410308
  • https://patents.google.com/patent/US5700904A/en
  • https://lait.dairy-journal.org/articles/lait/abs/2002/04/13/13.html

Ähnliche Artikel

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest